In eigener Sache: Lockdown und unsere Arbeit

2.11.2020

Liebe Freund:innen des KFS,


für den November fahren wir den Büro- und Veranstaltungsbetrieb wieder herunter, die Gesundheit unserer Mitarbeiter:innen, Referent:innen und Teilnehmer:innen geht vor.


Unser Team kümmert sich im HomeOffice um eure Anliegen – wenn ihr uns erreichen wollt, seid ihr mit einer Email auf der sicheren Seite. Habt nur bitte Nachsicht, wenn es etwas länger dauern sollte.


Kommt gut durch die Zeit, gebt auf euch Acht und bleibt gesund.


Euer Team vom KFS

Publikationen: Kommunal-Info 8/2020 erschienen

24.11.2020

Die neue Kommunal-Info ist da! In Ausgabe 8/2020 erklärt Achim Grunke, was bei Planfeststellungsverfahren und Bürgerbeteiligung zu beachten ist. In weiteren Beiträgen werfen wir einen Blick auf das Positionspapier Rettet unsere Innenstädte! des DStGB und die Kommunalbefragung “Open Data” des Difu. Nicht zuletzt steht ein Beitrag über ein interessantes Projekt gegen das Bankensterben im Taunus.

Link: BMU – Förderprogramm für nachhaltigen Strukturwandel in Braunkohlegebieten

17.11.2020

Das Förderprogramm “Kommunale Modellvorhaben zur Umsetzung der ökologischen Nachhaltigkeitsziele in Strukturwandelregionen” (KoMoNa) richtet sich an Kommunen und andere Akteure wie etwa Hochschulen und Unternehmen aus Regionen, die vom Kohleausstieg betroffen sind. Zu den ausgewählten Gebieten gehören das Lausitzer, das Mitteldeutsche und das Rheinische Revier. Die Reviere werden in Ihrem Bestreben gestärkt, zu Pilotregionen zu werden, die auf vorbildliche Weise zu einer ökologisch nachhaltigen Entwicklung beitragen.

Nachlese: Öffentliche Wege in Gefahr

22.10.2020

Von der Öffentlichkeit fast unbemerkt, gefährdet eine Novellierung des Sächsischen Straßengesetzes öffentliche Wege und Plätze. Mit einer Info-Veranstaltung hat das KFS auf die drohende Privatisierung von mehreren Tausend Wege-Kilometern im Freistaat aufmerksam gemacht gemacht.

Link: Kommunale Bäckerei in Bayern eröffnet

30.09.2020

Wolframs-Eschenbach im Mittelfränkischen: 3.200 Einwohner:innen, rund 30.000 Übernachtungen im Jahr und seit 2018 ohne Bäckerei im Ort. Kein Zustand, befand Bürgermeister Michael Dörr. Für ihn gehört eine Bäckerei zur Daseinsvorsorge und ist ein wichtiger Baustein für die Innenstadtbelebung.

Deutsche Stiftung für Ehrenamt und Engagement – Förderprogramm „Gemeinsam wirken in Zeiten von Corona.“

28.09.2020

Ohne Ehrenamt läuft nichts. Besonders in kleinen Gemeinden ist es so wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und besonders hier ist es durch die Corona-Pandemie besonders unter Druck geraten.

Das Förderprogramm Gemeinsam wirken in Zeiten von Corona der Deutschen Stiftung für Ehrenamt und Engagement ermöglicht ausgleichend die Förderung in den Bereichen Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft, Nachwuchsgewinnung sowie Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen und ländlichen Räumen.