In eigener Sache: KFS wählte neuen Vorstand

Auf seiner Jahreshauptversammlung am 3. Dezember wählte das Kommunalpolitische Forum Sachsen e.V. (KFS) einen neuen Vorstand, dem nun folgende Mitglieder angehören: Sabine Pester (Chemnitz) als neue Vorsitzende; Konrad Heinze (Chemnitz), Lars Kleba (Dresden) und Mirko Schultze (Görlitz) als Stellvertreter, Carola Goller (Dresden) als Schatzmeisterin sowie Thomas Scherzberg als Beisitzer. 

Nicht mehr für den Vorstand kandidierten Klaus Tischendorf und Susanna Karawanskij. Klaus Tischendorf hatte dem Vorstand über Jahrzehnte angehört und seit 2014 den Verein als Vorsitzender geleitet. Susanna Karawanskij ist seit September Sozialministerin im Land Brandenburg. 

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung wurde satzungsgemäß der Tätigkeitsbericht für das Jahr 2017 erstattet.
Wie im Bericht ausgeführt, konzentrierte sich die Veranstaltungstätigkeit des KFS 2017 im wesentlichen auf die Durchführung von Intensivseminaren, Tagesseminaren und Informationsveranstaltungen in verschiedenen Landkreisen. Behandelte Themen waren u.a.: Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation, Stadtentwicklung, Faire Beschaffung in der Kommune, Kommunaler Haushalt, Grundlagenwissen zum Kommunalen Mandat, Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum, Bürgerbeteiligung, kommunale Seniorenbeiräte, Zeitsouveränität in der ehrenamtlichen Stadtratsarbeit, Novellierung SGB VIII, Praxis des Vergaberechts für sächsische Kommunen. Insgesamt fanden 23 Veranstaltungen in 13 verschiedenen Orten statt, bei denen 325 Teilnehmer/innen gezählt wurden. Veranstaltungsorte waren (in Klammern die Anzahl der Veranstaltungen): Brand-Erbisdorf (2), Chemnitz (3), Cunnersdorf (1), Dresden (1), Frankenberg (4), Freiberg (2), Hartmannsdorf (1), Hohnstein-Ernsttahl (1), Leipzig (1), Lugau (2), Moritzburg (1), Torgau (1), Zittau (3).
Ein Tätigkeitsgebiet von hohem Stellenwert ist die Publikationstätigkeit in der Bildungsarbeit des KFS. Dafür stehen drei Publikationsmedien zur Verfügung: die Bücher der Reihe „Edition KFS“, die 10x im Jahr erscheinende Zeitungsbeilage „Kommunal-Info“ und die 2017 neugestaltete Homepage www.kommunalforum-sachsen.de. Die als zusätzliche Informations- und Werbemöglichkeit für die Angebote des Vereins eingerichtete Facebook-Seite des KFS wurde bislang von über 460 Personen abonniert.

Von der fachlichen Qualität der Publikationen zeugt, dass MandatsträgerInnen, BürgermeisterInnen, Stiftungen, Vereine und politisch interessierte BürgerInnen innerhalb und außerhalb Sachsens die Bücher des KFS nachfragen. In der sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek sind die Titel in der Regel ständig ausgeliehen und müssen vorbestellt werden.

 

Mirko Schultze, Carola Goller, Lars Kleba, Sabine Pester, Thomas Scherzberg, Konrad Heinze (v.l.n.r.)
.