Zuwanderung und Integration von Geflüchteten in Kommunen

Das „Deutsche Institut für Urbanistik“ (Difu) ist das größte und renommierteste kommunalwissenschaftliche Institut in Deutschland. Zu dessen Aufgaben gehören gleichermaßen Grundlagen- und handlungsleitende Forschung sowie der Austausch von Erfahrungswissen.

Diesem Anspruch folgt auch die jüngste Publikation, „Zuwanderung und Integration von Geflüchteten in Kommunen. Der lange Weg vom Ankommen zum Bleiben“, welche nach Aussage des Herausgebers und Geschäftsführers des Difu die (Zwischen-) Ergebnisse der Arbeit der letzten zwei Jahre widerspiegelt.

Die Beiträge der Publikation stammen von ForscherInnen und PraktikerInnen aus den verschiedensten Disziplinen und Bereichen. Sie sind vier Themenbereichen zugeordnet: „Kommunale Steuerung und Kommunikation“, „Ankommen und Bleiben“, „Wohnraumversorgung, Stadtentwicklung, Integration im Quartier“ sowie „Migration und Raumentwicklung“.
Die Mischung der AutorInnen führt zu einer interessanten Bandbreite der Inhalte. So finden sich Artikel, die aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse darlegen als auch über konkrete Handlungsmöglichkeiten und vor Ort gemachte Erfahrungen reflektieren. Deutlich wird die langfristige Perspektive: die Anfangsphase der Verteilung und unmittelbaren Unterbringung ist abgeschlossen, eine neue Phase der Integration in den Kommunen hat längst begonnen.

Auf 220 Seiten können sich interessierte KommunalpolitikerInnen und BürgerInnen einen Überblick über den derzeitigen Kenntnisstand verschaffen sowie Anregungen für das eigene kommunalpolitische Handeln erfahren.

Zum Preis von 23,00€ zu beziehen über die Webpräsenz des Difu.